Am ersten Samstag im Mai lud der Singkreis ´ars musica´ Althofen zu einem Konzert der ganz besonderen Art, fand es doch aus Anlass des 40-Jahr-Jubiläums im Kulturhaus Althofen statt.
Als Geburtstagsgäste geladen waren die Chorgemeinschaft Funder (Ltg. Dieter Habernig), die Musikgruppe Sax4you (Ltg. Ulrich Schaller), Sopranistin Heidi Stingl am Klavier sowie als Überraschungsgäste Karl Oblasser, seines Zeichens professioneller Sänger und Stimmbildner sowie 2 blutjunge Tänzer, Anna Springer  und Florian Dorrighi. Sie alle trugen sehr zum Gelingen des Abends bei.
Durch das Programm führte auf locker spontane, humorvolle aber doch taktvolle und mit viel Einfühlungsvermögen versehene Art und Weise, der Obmann des Chores, René Philipp, der nicht mit Informationen sparte und das Publikum bald auf seine Seite gezogen hatte.   
Dem Veranstalter gelang es nicht nur, Auszüge aus dem aktiven Vereinsleben oder der Chronik zu präsentieren, sondern er lieferte auch ein vielfältiges Programm ab, welches dem übergeordneten Motto – “Alles hat seine Zeit“ – durchaus gerecht wurde. Das Motto stellte einerseits den roten Faden dar, der sich durch das gesamte Programm zog, und lieferte anderseits einen Querschnitt der musikalischen Tätigkeit und Entwicklung über vier Jahrzehnte – von der Renaissance bis zur Moderne.

Darüber hinaus wusste auch die choreigene Combo mit Franz Pagitz (Gitarre), Engelbert Guggenberger (Bassgeige), Heidi Stingl (Klavier) und René Philipp (Gitarre) zu begeistern und den Chor musikalisch zu unterstützen, ebenso wie die Solisten Cilli Binder (Alt),  die Tenöre Peter ´Tonibauer´ Schmied, Michael Ebner, Herbert Grabner und der Obmann selbst.

Die Gesamtleitung lag in den Händen von Chorleiterin SR Dagmar Sucher, der es gelang, ein insgesamt rundes und sehr abwechslungsreiches Programm zu gestalten, das im Publikum wohl noch lange nachklingen wird.
 
Bilder zum Jubiläumskonzert