Den Samstagnachmittag vor dem Dreifaltigkeitssonntag widmete der Singkreis ‚ars musica‘ Althofen (Ltg. Dagmar Sucher) den Freunden vom GV Passering, um ihr Liederfest mit Weisen zu verschönen sowie als Ersatz – nicht als Notnagel – für einen anderen Chor ein zu springen. Und all das gemeinsam mit dem MGV Meiselding (Ltg. Herbert Eberhart), Sebastian Prasser (Steirische) sowie Hans Zeiringer als Sprecher, der – wie immer – gekonnt durch das Programm führte.
Dem Veranstalter, mit Obmann Edwin Obmann und unter neuer musikalischer Leitung – Langzeitchorleiter Erich Rattenberger hatte seine Funktion ja zuletzt zurückgelegt – in Person von Sabrina Fritz, einer hoffnungsvollen jungen Chorleiterin, die zu Zeiten auch dem Singkreis als Altistin angehörte, gelang es ein abwechslungsreiches Programm zusammen zu stellen und das Publikum zu Zugaben hinzureißen. Wir gratulieren der neuen Chorleiterin, die ihre Feuerprobe mit Bravour bestand, und wünschen ihr weiterhin viel Freude und Erfolg sowie Ausdauer und Geduld in ihrer musikalischen Tätigkeit.
Der Singkreis selbst glänzte – trotz Rumpftruppe (eine ganze Reihe SängerInnen waren verhindert) – mit unterschiedlichen Beiträgen aus dem momentanen Repertoire und wussten gemeinsam mit der Chorcombo das zahlreich erschienene Publikum zu begeistern, was durch den Ruf nach einer Zugabe bestätigt wurde.
Der Nachmittag selbst klang nach Ende der Veranstaltung bei einem gemütlichen Beisammensein und bei Kuchen und Kaffee sowie – wie es sich für solch eine Veranstaltung geziemt – bei Gesang aus.