Wir trafen uns am Samstag, 2. Oktober um 10 Uhr auf der Hochrindl und unternahmen eine gemütlich unterhaltsame Wanderung, wahlweise zum Weißen Kreuz oder zur Lattersteighöhe, je nach Lust und Laune sowie Kraft, Ausdauer und Kondition. Das schöner werdende Wetter – der Nebel wich der Sonne – wurde unterwegs auch entsprechend genutzt, indem da und dort zum Gespräch bzw. zum Singen angehalten wurde. Aber nicht nur das, denn es wurde auch gejausnet, gerastet und am Rückweg bei einer Hütte ‚zugekehrt‘. Zu erwähnen sei auch, dass einzelne ChorsängerInnen ihre(n) PartnerIn mit von der Partie hatten, was insofern sehr zur Unterhaltung beitrug, als dass der sogenannte sprichwörtliche ‚Schmäh rannte‘.
Den Abschluss bildete ein gemütliches Beisammensein in der ‚Bauernstubn‘, wo wir uns an köstlichen Speisen laben und es uns gut gehen lassen durften. Eine gelungene Sache, die durchaus nach einer Wiederholung verlangt.

 

Bilder zum Chorwandertag