Waren es in den letzten 10 bis 15 Jahren immer wieder die Aktion ‚Licht ins Dunkel‘ (Kooperation mit dem ORF), ein einmaliges Benefizkonzert zugunsten der ‚Katastrophenhilfe Österreichischer Frauen‘ (heute Hilfe im eigenen Land – Katastrophenhilfe Österreich) oder auch ‚Kärntner in Not‘ (Kooperation mit der Kleinen Zeitung), so haben wir uns in diesem Jahr aus aktuellem und leider sehr bestürzendem Anlass für die Ukrainehilfe und damit für die Caritas entschieden.
So konnte dieser Tage eine Spende in Höhe von € 2000,- an die genannte Organisation, vertreten durch ihren Direktor Mag. Ernst Sandriesser, überreicht werden. Als Überbringer des ‚symbolischen‘ Schecks fungierten der Obmann des Chores René Philipp und Chorleiterin Dagmar Sucher. Zu erwähnen sei noch, dass sich der Betrag auch dieses Mal aus einer Chorspende und den nicht unerheblichen Scherflein der Sänger und Sängerinnen zusammensetzte.
Wir, die Sängerinnen und Sänger des Singkreises ‚ars musica‘ Althofen hoffen, dass wir, im Sinne der Mitmenschlichkeit, einen kleinen Beitrag zur Linderung der Not in der Ukraine bzw. der in unserem Land lebenden ukrainischen Flüchtlinge leisten konnten.

 

 https://www.kath-kirche-kaernten.at/dioezese/detail/C3980/ars-musica-setzt-zeichen-der-mitmenschlichkeit